16.11.2020

Through the Designer’s Notes, Einblick in die Karten: Neue Anführer Teil 2 – Vlaada Chvatil

Kleopatra

Kleopatra war die letzte ägyptische Herrscherin der ptolemaischen Dynastie. Sie war nicht nur gebildet und schlau, sondern auch eine beim Volk beliebte Herrscherin – sie sicherte Stabilität und Wirtschaft ihres Königreichs und es gab bis zum Ende ihrer Herrschaft keine Aufstände gegen sie. Sie sprach im Alter von 21 Jahren mehrere Sprachen und führte bereits Armeen an. Du musst zugeben, dass das ziemlich imposant ist. Während ihrer Herrschaft schaffte sie es außerdem den Kurs der Geschichte des römischen Reiches zu beeinflussen, indem sie Affären mit zwei römischen Imperatoren hatte (ja, wir schauen dich an, Cäsar). Es ist außerdem interessant, dass Historikern einige Abschnitte ihres Lebens nicht zu 100% bekannt sind und dass man nicht weiß, wie sie aussah – fast alle Quellen, die sich auf Kleopatra beziehen wurden lange nach ihrer Zeit geschrieben. Doch obwohl Kleopatras Leben von vielen Ungenauigkeiten und Mythen durchzogen ist kann man nicht leugnen, dass sie eine der faszinierendsten und einflussreichsten Frauen der Geschichte war.

Wenn du dir den Karteneffekt von Kleopatra anschaust wirst du nicht glauben, wie viele wir davor ausprobiert haben. Ich habe mir immer überlegt, dass es cool wäre ihr einen politischen Effekt zu geben, da ihr Einfluss über die römischen Imperatoren geradezu danach schreit. Während der Entwicklung beeinflusste sie das Ereignisdeck, hatte sie erzwungene Pakte mit männlichen Anführern, Boni für das Auswerten von Ereignissen, usw.… Wie auch immer, letztendlich musste ich mir eingestehen, dass das Spiel in seiner Anfangsphase zu fragil ist. Du kannst hier keine situativen Anführer einsetzen, es gibt keinen großen Raum für Politik und obwohl möglicherweise ein politischer Effekt für Zeitalter A entwickelt werden könnte, der in den meisten Spielen nützlich ist, das Spiel dabei aber nicht aus der Balance hebt wäre er wahrscheinlich zu kompliziert für eine Karte. Deshalb nutzte ich letztendlich einen Effekt, der sich schon zuvor bewährt hatte (in einer etwas anderen Form, Altvater Czech von der Czech Bonus Erweiterung besaß ihn in der ersten Version des Spiels). Er repräsentiert mehr die Fähigkeit Ägyptens atemberaubende Wunder und Städte zu errichten, als Kleopatra selbst. Zu diesem Zeitpunkt dachte ich sogar darüber nach Kleopatra durch Hatshepsut zu ersetzen, einer anderen berühmten ägyptischen Pharaonin, aber wir hatten bereits ein sehr schönes Bild von Kleopatra und würden es vermissen, weshalb ich Kleopatra als ikonisches Symbol des antiken Ägyptens und seines Wohlstandes beibehielt.

Isabella von Kastilien

„Diese Königin Spaniens, genannt Isabella, hatte für 500 Jahre niemanden auf dieser Welt, der ihr ebenbürtig war.“ Diese beeindruckenden Worte beschreiben niemand anderen als Isabella von Kastilien. Aber wusstest du auch, dass sie gar nicht Königin werden sollte? Als Dritte in der Thronlinie wartete Isabella strategisch auf den richtigen Moment und erkämpfte sich gerissen ihren Weg durch Intrigen und Auseinandersetzungen um die Thronfolge, bis sie letztendlich im Jahr 1474 Königin von Spanien wurde. Während ihrer Herrschaft schaffte sie es das damals gespaltene Spanien zu Einen und sie führte mehrere Reformen ein mit denen die Kriminalität auf ein Minimum reduziert und die Inflation gestoppt wurden. Spanien begann zu florieren und sie entschloss sich Christopher Columbus Expedition im Jahre 1492 mit diesem Geld zu unterstützen. Diese Mission war es letztendlich, die Spanien in ein goldenes Zeitalter der Erkundung und Kolonisation führte und es zu einer der größten Mächte der Welt machte.

Wie du sehen kannst kopieren die Effekte von Isabellas Karte ziemlich genau ihre Errungenschaften im echten Leben. Das zusätzliche Metall repräsentiert ökonomischen Wohlstand und die zusätzlichen blauen Marker den Rückgang von Kriminalität – ganz allgemein also die Fähigkeit Spaniens Wohlstand zu beschützen und zu multiplizieren. Und dann ist da natürlich noch die Option den Wohlstand in Erkundung zu investieren. Sie kann zwar nicht Columbus anheuern um das zu tun, da er in diesem Spiel unabhängig ist, aber es gibt sicherlich andere wagemutige Kapitäne in deiner Nation, die sich dieser Herausforderung annehmen. (Ich habe ein wenig gezögert sowohl sie, als auch Columbus in das Spiel zu integrieren, aber nachdem ich mehr über diese eindrucksvolle Frau gelesen habe musste ich sie einfach als Anführer von Zeitalter I hinzufügen. Außerdem ist ihre Sammlung von Effekten interessant und bringt beim Spielen Spaß.)

Eleonore von Aquitanien

Eleanor ist eine der interessantesten und einflussreichsten Frauen des mittelalterlichen Europas. Sie heiratete zwei Könige (einen Französischen und einen Englischen) und war Mutter von drei weiteren Königen. Sie war einer der Anführer des zweiten Kreuzzugs, sie wurde für die Unterstützung des Aufstandes ihres Sohns gegen ihren Ehemann eingesperrt, sie herrschte während des dritten Kreuzzugs als Regentin über England und selbst als sie später keine offizielle Rolle mehr innehatte behielt sie weiterhin einen großen Einfluss auf die Angelegenheiten und Politik Englands. Eine beeindruckende Reihe an Erfolgen für eine Frau im Mittelalter.

Ihr hauptsächlicher Effekt beruht auf ihrer politischen Rolle. Ein Ereignis zu spielen repräsentiert genau das – die Fäden zu ziehen und auf subtile Weise die Angelegenheiten der Welt zu beeinflussen. Die zivile Bonusaktion die man erhält, wenn man sie ersetzt repräsentiert ihren Einfluss, selbst nachdem ihre offizielle Rolle endet. Obwohl es so aussehen könnte, als wäre die zivile Aktion, die man bekommt nur ein zusätzlicher Bonus für die Balance des Spiels, so ist es eigentlich die primäre Idee hinter der Karte. Falls du einen guten Anführer des Zeitalters A besitzt und ihn bis lange hinein in Zeitalter I behältst, dann kann Eleanor deine Wahl wert sein, um einen kostenlosen Übergang zu einem Anführer aus Zeitalter II zu gewährleisten. Wir haben dann mit dem anderen Effekt experimentiert, bis wir einen gefunden haben der interessant und thematisch ist. Das Militärdeck zu durchsuchen ist nützlich und das Gefühl, wenn Development Politics und das strategische Territorium deine Hand füllen und du in einer frühen Runde 10 Kultur punktest ist einfach großartig!

Katerina die Große

Katerina die Große war eine sehr ambitionierte und leidenschaftliche Herrscherin. Aber wusstest du, dass ihr Name nicht Katerina und sie keine Russin war? Ursprünglich war sie eine preußische Prinzessin namens Sophie und heiratete Peter, einen Erben des Throns. Kurz nach der Ehe entschied Sophie sich auch dem orthodoxen Glauben anzuschließen und sie änderte ihren Namen in Katerina. Als Peter an die Macht kam war Katerina jedoch nicht beeindruckt… und Russland genauso wenig. Sie entschied ihren Ehemann vom Thron zu werfen und die neue russische Herrscherin mit Visionen und Zielen zu werden. Unter ihrer Herrschaft wuchs das russische Herrschaftsgebiet groß an, die Städte kamen durch ihre Reformen zu Wohlstand und ihr Hof war in ganz Europa bekannt. Auf der anderen Seite litten viele ihrer Untertanen während ihrer Herrschaft und die in Russland verbreitete Leibeigenschaft weitete sich auf die Ukraine aus. Aus diesen Gründen wanderte Katerina sowohl als beliebteste und zugleich als eine der brutalsten und rücksichtslosesten weiblichen Herrscherinnen in die Geschichtsbücher.

Es gab viele verschiedene Effekte, die Katerina deiner Nation hätte geben können und nur einige auszuwählen ist nicht fair, aber hey, das ist nur ein Spiel. Wir haben uns für diese drei entschieden:

Die militärische Aktion repräsentiert Katerinas politische Fähigkeiten und Ambitionen. Neben all den Kriegen, die sie führte, war sie auch als Mediatorin in Konflikten und Kriegen anderer Nationen involviert.

Die Kultur repräsentiert Katerinas liebe zu Literatur, Kunst und Bildung. Die Eremitage in Sankt Petersburg (das zweitgrößte Kunstmuseum der Welt) begann mit ihrer persönlichen Kunstsammlung.

Die einmalige Fähigkeit ein Gebiet zu stehlen repräsentiert Katerinas Politik der Expansion – ein Nachbar Russlands zu sein war (selbst) in diesen Zeiten nicht sicher. Während Katerinas Herrschaft erweiterte sich das Herrschaftsgebiet Russlands um etwa 520.000 Quadratkilometer.

Wir mochten wie diese drei Effekte die Liebe und Angst repräsentieren, die Katerinas Untergebene ihr gegenüber fühlten und sie überlebten, mit geringfügigen Änderungen, das Playtesting.

Marie Curie Sklodowska

Das atomare Zeitalter veränderte den Kurs der technologischen Entwicklung für immer und dafür müssen wir Marie Curie Sklodowska danken. Die polnische Wissenschaftlerin wurde in Warschau geboren und war ein sehr talentiertes, hart arbeitendes und schlaues Kind. Sie war immer die beste in der Klasse und als es ihr untersagt wurde in Polen Wissenschaft zu studieren zog sie nach Frankreich und erhielt nicht einen, sondern gleich zwei Abschlüsse an der Sorbonne Universität. In dem Glauben, dass wissenschaftliche Entdeckungen der Menschheit dienen sollen verschrieb sie ihr Leben der ausgiebigen Erforschung der Radioaktivität. Für ihren Beitrag zur Wissenschaft erhielt sie mehrere Preise und wurde international anerkannt. Und erinnerst du dich noch an unseren Kumpel Nobel? Na, rate mal – Sklodowska war die erste Frau die einen Nobel-Preis erhielt, der erste Mensch der zwei Nobel-Preise erhielt und der erste Mensch, der ihn in zwei verschiedenen Feldern erhielt! Trotz all dieser Erfolge wurde sie vom Ruhm nicht verdorben und blieb bis zu ihrem Tod durch ihrer Aussetzung von Radioaktivität bescheiden.

Als ich mit der Arbeit an dieser Erweiterung begann war Marie Curie Sklodowska einer der ersten Anführer von denen ich wusste, dass ich sie hinzufügen würde – einer der brillantesten Geister des 20. Jahrhundert verdient das definitiv. Von Beginn an wusste ich, dass ihr Effekt mit den Minen-Technologien verbunden sein würde, da es sowohl gut für das Spiel (Fortgeschrittene Minen-Technologien könnten möglicherweise einen Schub gebrauchen), als auch thematisch treffend ist (sie würde wohl kaum Radioaktivität erforschen, wenn die Menschheit die entsprechenden Materialien nicht fördern könnte). Ich habe auch mit einigen moralischen Dilemmas experimentiert – in einer Version konnte man sich zwischen einem signifikanten militärischen Bonus entscheiden, falls man ihre Forschung für sich behielt und einem kulturellen Bonus, falls man ihre Forschung mit anderen teilt. Es hat nicht so super funktioniert, wie es sich anhört. Letztendlich habe ich mich für den jetzigen Effekt entschieden – Marie Curie belohnt das späte ökonomische Spiel und gibt sowohl einen ordentlichen wissenschaftlichen und militärischen Bonus, als auch eine gewisse Menge Kultur für diejenigen, die ihre Nation selbst in Zeitalter III in allen Feldern weiterentwickeln.

 


Neueste News: