Tzolk’in – Der Maya-Kalender

Hier dreht Ihr am Rad der Zeit!

14+ Jahre
2-4 Spieler
60-90 Min.
Czech Games Edition

 

 

 

Autoren: Daniele Tascini, Simone Luciani
Illustration: Milan Vavroň
Erschienen: 2012
Inhalt: 1 Spielplan (bestehend aus 6 Teilen), 6 Getrieberäder unterschiedlicher Größen, 1 Bogen mit Aufklebern, 6 Befestigungen, 24 Arbeiter in 4 Farben, 28 Spielermarker in 4 Farben, 4 Wertungsmarker in 4 Farben, 65 Holzquader für Rohstoffe, 13 Kristallschädel, 65 Maismarker mit Werten von 1 und 5, 28 Ernteplättchen, 21 Plättchen Startvermögen, 13 Monumente, 32 Gebäude aus zwei Zeitaltern, 4 Doppelseitige Spielertafeln in 4 Farben, 1 Startspielermarker, 1 Regelheft
Erweiterungen: Tzol‘kin: Stämme und Pophezeiungen

Der Tzolkin-Kalender ist ein Teil des Maya-Kalenders, bei dem jeder Tag durch die Kombination einer Zahl mit einer Schutzgottheit bezeichnet wird. 

Tzolk’in: Der Maya-Kalender ist ein Strategiespiel, bei dem es darum geht, die meisten Siegpunkte zu sammeln, bis der große Tzolkin sich wieder dreht. Wer seinen Stamm zum Sieg führen will, muss vielen Bereichen Beachtung zu schenken: Die Ernte muss eingebracht und Rohstoffe gewonnen werden. Neue Technologien sind zu entdecken, eindrucksvolle Monumente können gebaut werden und die Götter verlangen nach Ehrerbietung. Nur der Ajaw, der es schafft, alles in eine gute Balance zu bringen, wird seinen Stamm zum Sieg führen können.

Das vielfach ausgezeichnete Brettspiel – u. a. nominiert zum Kennerspiel des Jahres 2013 –, überzeugt vor allem durch die ausgeklügelte Zahlrad-Mechanik, die nicht nur schick aussieht, sondern das Spielgeschehen maßgeblich bestimmt.

Sorge für eine gute Beziehung zu Quetzalocoatl, kukulcan und Chaac oder stelle dich ihrem göttlichen Zorn!


Download:

Spielregel


News zum Spiel:

© Czech Games Edition.