Dungeon Fighter: Die Gruft der griesgrämigen Geister

Unsagbarer Schrecken und plappernde Skelette

10+ Jahre
1-6 Spieler
45-60 Min.
Horrible Guild

 

 

Autoren: Aureliano Buonfino, Lorenzo Silva, Lorenzo Tucci Sorrentino
Illustration: Giulia Ghigni
Erscheint: Q2 2022
Inhalt: 1 Zielscheibe, 12 zwölfseitige Würfel, 1 Schädel-Münze (also ein zweiseitiger Würfel), 1 Pendel-Würfel, 3 Heldenbögen, 27 Monster-Karten, 4 Boss-Karten, 23 Dungeon-Karten, 31 Ausrüstungskarten, 18 Narbenmarken, 1 Lebensleiste, 8 Lebensdauer-Marker, 30 Münzmarker, 1 Todesstoß-Marker, 1 „Stein der Weisen“-Scheibe, 1 Kompass-Scheibe, 4 Spinnenweben-Scheiben, 1 Flug-Aufsteller, 2 Knochen-Stäbchen, 1 Prisma-Seehilfe, 1 Spielregel
Kombinierbar mit: Dungeon Fighter: Das Labyrinth der launischen Lüfte, Dungeon Fighter: Der Vulkan der vielfältigen Verbrennungen, Dungeon Fighter: Die Festung der flutschigen Frosts

Eure Gruppe von höchst eigenwilligen Helden wagt sich hinab in die Tiefen dunkler Katakomben. Nur wenige die hinabgestiegen sind, haben je wieder das Licht der Oberfläche erblickt. Werden sie dem Spuk standhalten und dem verfluchten Dungeon mit heiler Haut und vor allem gesundem Geist entkommen? 

Dungeon Fighter ist ein skurriles Geschicklichkeitsspiel der besonderen Art, bei dem ihr euch als lebensmüde Vollversager…ähm…Helden durch einen Dungeon kämpft.
Die KOMPLETT überarbeitete und erweiterte Neuauflage besteht aus insgesamt vier eigenständig spielbaren Erweiterungen mit besonderem Thema und Spielmaterial. Alle vier Boxen bieten jeweils ein vollständiges Spiel, ihr könnt eure Lieblingshelden, -Waffen und -Monster aber auch mit in den nächsten Dungeon nehmen. (Put put put, hierher kleines Monsterchen!)

In Dungeon Fighter: Die Gruft der griesgrämigen Geister habt ihr die Wahl zwischen 3 Helden: Der tödlich schönen Lady Mary, dem altruistischsten aller Helden Saul Raysar und der äußerst effizienten Lianna Lichtbringer.

Eure Helden sind tollkühn (aka selten dämlich) in verfluchte und mit Sicherheit auch einsturzgefährdete Katakomben hinabgestiegen, um dort gemeinsam schreckliche Monster wie Mr. Hypnose, den Fährmann der Seelen, einen Troll oder Alte Knochen zu bekämpfen. Für jeden Sieg bekommt ihr Belohnungen – und für jede Niederlage fiese Narben, aber daran wollen wir jetzt erstmal nicht denken. Und wenn ihr Glück habt, steht hinter der nächsten Tunnelbiegung der fliegende Dungeonhändler und verkauft euch für ein paar lumpige Goldmünzen Rüstungen, Waffen und modischen Helden-Schnickschnack. Denn natürlich müsst ihr euch wappnen, um euch im gruseligsten aller Dungeons dem dam-dam-dam-dam…Endgegner zu stellen.

Und so laufen diese schauderhaften Kämpfe ab: Wer angreift, wirft einen Würfel auf die Zielscheibe. Ja richtig gelesen, hier wird GEWORFEN und NICHT GEWÜRFELT. Je nachdem wo der Würfel zu liegen kommt, macht der Held den angezeigten Schaden. Und durch die Würfelseiten können obendrein supercoole Sondereffekte ausgelöst werden. Soweit so einfach, aber manche Monster können nur an ihrer Schwachstelle erwischt werden und dafür müsst ihr dann ein ganz besonderes Manöver hinlegen, wie z. B. den Angriffswürfel zu werfen während eure Hand näher am Boden ist als die Tischplatte, ihn mit gefalteten Händen zu werfen oder ihn mit der Nase anzustoßen.

 

Schon bald werdet ihr geübt genug sein, um zusätzlich Waffen einzusetzen, die größeren Schaden verursachen, aber ebenfalls gewagte Manöver verlangen. Und habt ihr diesen Dungeon erst gemeistert, gibt es noch drei andere, die ihr entdecken könnt:

„Pah, ich glaube nicht an Geister!“
–Berühmte letzte Worte eines Helden

 


Shop:

Jetzt kaufen

 


News zum Spiel:

© Horrible Guild.